Mittwoch, April 20, 2005

Geld verdienen im Internet - Ist Wissenvermittlung hier noch interessant?

Wissen ist Macht - nichts wissen macht nichts. Ein Satz der in Ostbrandenburg nicht nur bekannt sondern anscheinend durchaus auch Programm ist.
Solange Wissenvermittlung -wie im Interent allgemein üblich- kostenlos ist, scheint ein solches Geschäft der Vermittlung von Wissen durchaus interessant und vom "Wissenskonsumenten" angenommen zu werden. Anders die Situation aber, wenn es um die Entrichtung eines Entgeldes geht, die Wissensvermittlung einer geldwerten wirtschaftlichen Verwertung unterzogen wird. Abhängig vom zu vermittelnden Wissen freilich, aber tendenziell in dieser Richtung sich verstärkt entwickelnd.
Während EDV und PC - Wissen sich auch hierzulande noch einer guten Nachfrage erfreut, ist Wissen zu Gesundheitsförderung, Gesundheitsvorsorge durch Änderung von Lebensgewohnheiten usw. anscheinden nicht so sehr gefragt. Es handelt sich in diesem Falle ja um Wissen aus dem allgemeinen Kulturgut der menschlichen Gesellschaft. Mit diesem Wissen läßt sich zwar tendenziell geldwerter Vorteil durch Nichtausgeben von Geld für Gesundheitsnachsorge erzielen, aber eben auch erst im Zeitpunkt der Futurums und des Konjunktivs. Gerade am Objekt des Wissenserwerbes bzw. der Nachfrage von Wissensvermittlung ist die potentielle Zukunftsfähigkeit aber messbar. Wenn nun in einer Region, den Bewohnern nichts zu wissen nichts macht, dann ist durchaus auch der Zeitpunkt absehbar, zu dem die Bewohner dieser Region die Macht genommen sein wird, die Geschicke Ihrer Region selbst zu bestimmen, da sie nicht über das entsprechende Wissen verfügen.

Kommentar veröffentlichen