Samstag, Oktober 06, 2007

Das Gold des Westens ist nun auch hier vergänglich

Seit dem 03.09.2007 ist die Abgeschiedenheit vom Breitbandvergnügen im Eisenhüttenstädter Osten beendet. Der goldene Westen der Stadt, in welchem Surf- und Internetinformationsfreiheit so unendlich waren, hat an Anziehungskraft verloren. Vorbei ist es nun mit dem Informationstourismus über den Oder-Spree-Kanal. Der Osteisenhüttenstädter suft und informiert sich via Breitband-Internet nun bequem vom heimischen Sofa.
Ein seit vielen Jahren möglicher und dennoch bisher nie so recht realisierter Traum ist Wirklichkeit geworden: Die Kabeldose kann bedeutend mehr als Radio und Fernsehen liefern, sie liefert nun für Mieter der EWG (und in wenigen Tagen auch der GeWi) auch Telefonie- und Internetvergnügen. Noch sind derzeit nicht alle technischen Möglichkeiten der Kabeldose in Eisenhüttenstadt ausgeschöpft, der Anfang jedoch ist gemacht. Das Angebot ist auf dem ersten und auch zweiten Blick recht attraktiv, vor allem wenn es quasi keine Konkurrenz gibt. Im üblichen Kleingedrucktem jedoch, ist für den powersaugenden User der sprichwörliche Wehrmutstropfen enthalten: Flatrate heisst im Primacomgebrauch nicht wie allgemein denkbar, unendliches Vergnügen zum Fixpreis - es ist ein trafficbegrenztes Vergnügen mit 50GB für up- und downstream. In die Betrachtung der PrimaCom fliesst hierbei nur der externe Traffic ein, interner Traffic bleibt unberücksichtigt. Für Ottonormalverbraucher steht ein recht gut gefüllter Downloadbereich zur Verfügung, aus dem -da als interner Traffic anfallend- in Richtung heimischen PC sich bewegende Datenströme nicht in betrcht gezogen werden. Ebenfalls vorhanden und beim Onlinelesen und ~schreiben nicht anfallend, der Traffic für die im Kabel-DSL-Paket enthaltenen e-Mailadresse, die zugleich auch die Option für wenige inklusive-SMS entält. Auch das ebenfalls vorhandene Forum, in welchem durchaus wirkliche Hilfe für aktive Neu-PrimaCom-Nutzer zu finden ist, ist einen regelmässigen Onlinebesuch wert. Noch ist die neue Breitbandusergemeinde aus der ostbrandenburgischen Stahlstadt hier nicht sehr zahlreich vertreten, aber immerhin sind derzeit schon 5 Anmeldungen aus Eisenhüttenstadt vorhanden.

Kommentar veröffentlichen