Dienstag, Januar 15, 2008

Notmops? - Notmops!

Wir waren heute bei Tierarzt und es hat sich bestätigt, was wir vermutet haben: Es ist nicht nur die Generalisierte, erbliche Demodikose (Demodex canis), welche unseren kleinen Freund plagt. Ob diese der eigentliche Auslöser (war) ist, kann nun eh nicht mehr so recht festgestellt werden und würde eigentlich auch zu nix führen. Fakt ist, das sein gesamtes Immunsystem stark geschwächt ist, vor allem weil sein grösstes Organ seine gesamte Haut erkrankt ist.
Der Stress zu Silvester hat sicherlich auch einen Beitrag dazu geleistet, dass die begonnene Genesung einen solchen Rückschlag erlitten hat. Für Tiere (aber nicht nur für diese) ist der Feuerwerkstrubel zur Jahreswende oftmals eine unheimliche Tortur und mit ungeheuerem Stress verbunden. Allein der Krach durch die explodierenden Feuerwerkskörper lässt sie nahezu wahnsinnig werden. Bei uns kam sicherlich noch hinzu, das auf dem Heimweg es einige "superheldenhafte jugendliche Mitbürger" es absolut geil und cool fanden, uns vom Balkon herab Blitzknaller zwischen die Füsse zu werfen und darin (sowie daran) die offenbar höchsten Glücksgefühle fanden, wie der Hund, den ich trug, und unser kleiner Enkel sich erschrocken haben.
Spike hat nun jeden Tag Ruhe, er schläft nahezu den ganzen Tag. Wir bürsten sein Fell täglich einmal ab, damit abgestorbene Hautpartikel entfernt werden und er sich nicht kratzt. Gefüttert wird nun nur mit "Hypoallergenic" oder Gemüse. Wiener und Wurst nimmt er auch selbst an, hier brauchen wir nicht zu füttern.
In den kommenden Tagen werde ich Kontakt zur FU in Berlin aufnehmen, mal sehen ob von dort Hilfe zu bekommen ist



Kommentar veröffentlichen