Sonntag, März 16, 2008

Schöne Augen gönn ich Euch - Kontaktlinsen aus dem Netz

Blog Marketing Dies ist ein durch hallimash vermittelter, honorierter Eintrag


"Strahlend weiße Augen, das gönn ich mir..." ist der Slogan für den Shop, den "Deutschlands erster blogender Optiker" seit wenigen Wochen mit "Schöne Augen.info" online hat. Der Blog des Optikers ist schon interessant, der Shop setzt durchaus noch einen drauf und ist schon ein wenig Shoppingerlebnis web2.0. Basieren auf einer xt:Commerce Lösung wurde nicht nur ein optisch ansprechender Onlineshop für Kontaktlinsen und entsprechenden Pflegemittel geschaffen.
Die Philosophie des Shopbetreibers ist es, einem mit dem Medium Kontaktlinse vertrauten Publikum einen Premiumdienst in Form eines Linsenabos frei nach dem Motto: „Schlag Dir die Sorge um frische Kontaktlinsen aus dem Kopf – Wir kümmern uns darum“ anzubieten. Da ab dem 2.Kauf dieses Linsen-Abo möglich ist und der Kunde mit Erhalt der Ware aus der ersten Bestellung auch die notwendigen Unterlagen für ein solches Abo automatisch versendet bekommt, kann dieser Wunsch für Kontaktlinsenträger durchaus schnell Realität werden. Regelmässige Kontrollen bei einem Kontaktlinsenspezialisten vor Ort vorausgesetzt, werden künftige Kundenbeziehungen des Shopbetreibers via Webshop sicher nicht von kurzer Dauer sein. Es entscheidet ausschliesslich der Kunde, ob und wann eine Lieferung innerhalb des Abos erfolgen wird. Eine eMail Anfrage durch das Linsenaboteam über den Lieferzeitpunkt geht der Lieferung voraus. Die Bezahlung der einzelnen Abolieferungen erfolgt dann monatlich per Lastschrift. Der direkte Kontakt zum Kunden ist den SchöneAugen-Betreibern sehr wichtig. Neben der obligatorischen eMail und der Option des Anrufes durch den Kunden, bietet der Shop auch die Option des Rückrufes an. Unter dem Menü "Meisterhilfe" kann der Shopbesucher über die drei Möglichkeiten der Kontaktaufnahme wählen. Antworten auf Fragen per e-Mail kamen recht zügig, was für den Shopbetreiber spricht, denn nur so ist es auch möglich ein Vertrauensverhältnis im Vertreibskanal "WebShop" längerfristig aufzubauen.

Auch die vorhandenen Informationen inder Rubrik "Wissenswertes", sind gut aufbereitet und können bei Bedarf über die Meisterhilfe hinterfragt oder aber auch im Blog nachgelesen werden.
Bisher scheute ich mich immer xt:Commerce Shops in unserem Portfolio anzubieten, womit wir bei osCommerce blieben. Nachdem ich diesen Shop getestet habe, ist ein Wechsel zu xt:Commerce durchaus eine echte Überlegung wert. Ebenso wie bei den bekannten osCommerce Lösungen ist auch hier der Registrierungsprozess einfach und in wenigen Schritten vollzogen. Ein Einkauf ohne Anlage eines Kundenkontos ist auch in diesem Shop nicht möglich, aber auch bei schöne Augen info beschränkt man sich auf die wesentlichen persönlichen Angaben, ohne die eine Geschäftsabwicklung im Onlinebereich gesetzlich nicht möglich wäre. Der Versand der Bestätigungsmail nach der Registrierung ging ebenfalls recht schnell, womit der positive Ersteindruck bestätigt worden ist. Der Kaufprozess inklusive der Bestell- und Warenkorbfunktion, die Integration einer Druckfunktion in der Bestellzusammenfassung sowie der Transparenz der Abwicklungshistorie nach Eingang der Bestellung, lassen keine Wünsche offen. Jedoch beim Abschluss der Order wäre es meiner Ansicht nach ratsam, die Bestätigung der AGB-Zustimmung von der Zustimmung zum Widerrufsrecht deutlich zu trennen und explizit erfolgen zu lassen. Ein interessanter weiterführender Service des Shops wäre, wenn die Paketverfolgung über einen Verweis direkt aus dem Shop möglich gemacht werden würde. Die Sendungs-ID wird dem Käufer dort schon nach Versand seiner Order zur Verfügung gestellt.
Der Verkauf von Sehhilfen via Internet, ist ein nicht ganz einfaches Thema - hier wurde ein guter Ansatz realisiert.

Kommentar veröffentlichen