Samstag, März 15, 2008

Wer bist Du? - Anwort bei google und Co?

Das Internet bietet gigantische Möglichkeiten bei der Suche nach Informationen. Alles was hier veröffentlicht wird ist auch wirklich öffentlich, kann quasi von jedermann gefunden werden, damit auch gelesen, mit anderen Informationen verknüpft und somit in einen Zusammenhang gebracht werden, der den Intentionen der Publizierenden entspricht oder aber auch nicht.
Namen sind durchaus wie "Schall und Rauch". Sie sind austauschbar und insbesondere im Internet, nicht
unbedingt immer sogleich einer Person eineindeutig zuordenbar. Mit Hilfe von Suchalgorhythmen, wie sie bei google, yasni und anderen Robots angewendet werden, aber ist auch eine umkehrbar eindeutige Zuordnung durchaus möglich. Es ist hier halt eine Frage der Zeit, die ein Mensch damit verbringt, diese Verknüpfungen zu erzeugen - oder auch ein Robot, der speziell auf solche Jobs spezialisiert und programmiert, solche Arbeiten still und geräuschlos erledigt. Gerade in diesem letzten Falle, dürfte es für so manchem auch mit unangenehmen Erfahrungen verbunden sein, wenn Namensgleichheit oder gar Identitätsklau an der Quelle für die Informationsverknüpfung standen. So wurden bei einfachen Abgleichroutinen wie sie beispielsweise von eBay bei der Neuanmeldung verwendet werden, aufgrund von Namensgleichheit bzw. erfolgtem Identitätsklau Personen von der Plattform ausgeschlossen. Hier mag das dann noch verschmerzbar sein, dann meldet man sich eben nicht bei eBay an; was aber wenn eine solche Verwechslung erfolgt, bei einer Bewerbung um einen neuen Arbeitsplatz? Oder -schliesslich nicht undenkbar- bei einer Kreditanfrage bzw. auch Risikoanfrage einer Versicherungsgesellschaft?
Für mich stellt sich hier wieder einmal die Frage: Wozu eigentlich eine Vorratsdatenspeicherung in Deutschland? Wieso noch immer diese Aufregung um den DDR-Staatssicherheitsdienst? Wir haben doch heute viel effektivere Mittel und Methoden, um solche Aufgaben / Jobs zu erledigen. Und die dazu verwendbaren "Bordmittel" sind öffentlicher Internet-Natur. Informationen sind erst einmal wert- und verwertfrei ; es kommt immer darauf an, wie sie von Menschen am Ende genutzt und in Zusammenhänge gebracht werden

Kommentar veröffentlichen