Dienstag, Mai 13, 2008

alles Neu, macht der Mai

..dachte ich mir und fing heute endlich einmal an, bei Tante-Emmas Blog die seit Wochen nicht veröffentlichten Ideen und Posts das Licht der Öffentlichkeit erblicken zu lassen. Ich leistete also in einem gewissem Sinne Geburtshilfe in eigener Sache.
Interessantes aus der Region zu berichten gibt es alle male, auch wenn es nicht immer so den Anschein hat. Vieles von dem, was durchaus interessant ist, ist uns vor Ort vertraut und alltäglich und wir meinen daher es sei uninteressant. Für andere aber macht es genau den Reiz und Sinn aus, uns zu besuchen, hier einmal her und vorbei zu schauen. Tourismus lebt davon und ist anderswo durchaus Wirtschaftszweig zu nennen, nur hierorts noch nicht, warum eigentlich? Eigentlich könnten Stadt und Region nicht nur Ende August zu den jährlich stattfindenden Bürgermeister-Festspielen [bei uns auch Stadtfest genannt] Besuchermagnet sein, dann aber besonders, weil die Promotion-Maschinerie hierfür professionell und monetär gut geschmiert läuft.
Wer auch über diese drei tollen Tage zum Sommerende hinaus in Hütte lebt, fühlt für den Rest der bis zum nächsten Fest verbleibenden etwa 360 Tage sicherlich eher Tristess und Eintönigkeit denn quirlig bunten Lebens. Und auch, wenn es noch nicht überall bekannt sein und werden wird, Ostbrandenburg ist grösser als Hütte und aus der Eisen-Hütten-Stadt kommt nicht nur Stahl und Mangels zu findender interessanter Arbeit, ihre Heimat verlassende Menschen

Kommentar veröffentlichen