Sonntag, September 21, 2008

(ver)süsste Winterzeit - mit Kürbis-Birnen-Gelee

Gut in diesem Jahr sind die Birnen nicht so zahlreich, wie im vorigen Jahr. Eigene Kürbisse hatten wir dieses Jahr auch nicht, damit die Nachbarn sich nicht wieder beschweren. Dennoch habe ich heute Kürbis - Birnen - Gelee machen können:
750 Gramm gewürfelten Kürbis und etwa 250 Gramm geschälte und vom Kerngehäuse befreite Birnen mit ein wenig Kristallzucker und Wasser (sonst brennt das ganze so schnell an) aufkochen lassen bis der Kürbis weich ist; danach mit möglichst wenig Saft pürieren und in einen neuen Topf geben. Eine Tüte Vanillezucker und eine Teelöffelspitze Zimt mit Kristallzucker verrühren und unter das Kürbis-Birnen-Püree mischen, dann noch 2mal 500 Gramm Gelierzucker (2:1 , denn anderen hatte ich nicht da, aber 3:1 wäre noch besser gewesen) unter rühren und etwa 3 Minuten aufkochen lassen. Wenn das alles geschehen, bleibt nur noch das Abfüllen in entsprechende Gläser.

8 Gläser sind es wieder geworden und bei den derzeitigen Lebensmittelpreisen, lohnt sich der Aufwand nicht nur: weil selbst gemacht

Kommentar veröffentlichen