Dienstag, Oktober 07, 2008

Don't panic? Don't panic!

Ob es nun vorwärts geht, vermag ich nicht zu glauben. Aber es bewegt sich etwas. International: Island hat Notstandsgesetze auf den Weg gebracht, seine Banken unter staatlicher Aufsicht gestellt und kann damit recht weitgehend handeln - was man dort hoffentlich auch machen wird. In Deutschland hat man den Mut leider nicht - obwohl reizvoll wäre es schon: Hartz IV für Manager deutscher Banken - es wäre eine vollkommen neue Erfahrung bei diesem Clientel [keine Panik, das passiert eh nicht, sie gehören am Ende wohl doch wieder zu den Gewinnern auch dieser Krise]
Auch in den USA, also dort wo das derzeitige Chaos seinen Ursprung hat, gibt es Reaktionen, die in Deutschland so derzeit nicht [oder noch nicht?] anzutreffen sind: Joe on the Mainstreet kehrt zum Tauschhandel zurück - [tapezierst du mir die Wohnung , dann bekommst Du drei Sack Möhren und eine Flasche Wein, denn die Dollar sind eh nichts wert, ist das O.K? ist damit gemeint]
Es scheint, es ist ein Wenig wie "...und sie bewegt sich doch..." Nur wohin und was dann wie kommt, ist noch nicht abzusehen

Kommentar veröffentlichen