Mittwoch, November 12, 2008

"the best service ist no service" - glückliche Kunden schaffen und Kosten im Griff behalten

Wie in Deutschland Kundenservice verstanden und praktiziert wird, wie er von "Chefs" angewiesen wird und so weiter ist schon interessant. Nicht nur, wenn man auch selbst Kunde ist, auch und vor allem dann, wenn man in der Kundenbetreuung tätig ist.
"the best service ist no service" gilt eigentlich,wenn man es recht betrachtet. Da kann ich zumindest Bill Price und David Jaffe nur zustimmen. Was wir uns gegenseitig -als Mitarbeiter im Kundenservice und unseren Kunden [oder denen, die dies sein oder bleiben wollen] manchmal so antun, ist viel gestylter Perfektionismus, aber eben kein Service. Das beginnt bei Produktbeschreibungen, geht über "Kaufabwicklungs-Kommunikationen" auf den Webseiten und dann den Templates im E-Mailverkehr und endet nicht selten in IVR-Menüs, die einfach nur grausam gegenüber den Kunden sind.
Lesenswert ist
"The Best Service is No Service: How to Liberate Your Customers from Customer Service, Keep Them Happy, and Control Costs" sicherlich, vor allem wenn es im Original ist

Meine Buchempfehlungen als RSS-Feed

Kommentar veröffentlichen