Donnerstag, Januar 28, 2010

Papier ist Geduldig

Es ist doch immer wieder interessant, wie deutsche Unternehmen deutsche Gesetze interpretieren: Mitarbeiter müssen während ihres Jahrsurlaubes Vertretung für andere Mitarbeiter machen. Ohne Urlaubsausgleich versteht sich. Brauchen wir da eigentlich noch ein BundesUrlaubsGesetz? Gleiches gilt selbstverständlich im selbigen Unternehmen für das leider noch immer geltende Arbeitszeitgesetz. Warum Ruhezeiten einhalten? Ein Tag hat schliesslich 24 Stunden und wenn man dann noch die Mittagspause durcharbeitet...

Kommentar veröffentlichen