Mittwoch, September 14, 2011

Die Latte liegt höher - Herr D'Avis

... als es Ihre Produktmanager und Werbestrategen offenbar wahrhaben wollen. Zumindest was die Erwartungen im Hosting-Bereich betrifft.
Das Massen-Hosting-Flaggschiff der 1&1-Jetzt-Zeit, die 1&1 Do-It-Yourself - Homepage für Firmen und Freiberufler, hat schon so einiges zu bieten, was das Herz eines Webworkers begehrt: intuitives CMS mit zahlreichen sinnvollen Features, fairer Preis, gute Verfügbarkeit - alles gut und begehrenswert. Hier hält die Werbung was sie verspricht, der Kunde oder auch User, Nutzer - nennen wir Ihn wie wir wollen- mag es haben und lieben. Bis zu dem Zeitpunkt, wo etwas passiert, was nicht passieren sollte und darf - aber eben nun einmal passiert: Undefinierte Aktionen in Folge gewünschter Aktionen. Eine gewollte Löschroutine löscht, was sie nicht löschen soll und ihr auch nicht befohlen wurde. That's life!
That's life? Andere und sogar kostenlose vergleichbare Angebote im world-wide-web bieten hier mehr: Eine Versionshistorie. Bei 1&1 fehlt eine solche und somit dem Worker die Option, undefinierte Prozesse im nachhinein selbst korrigieren zu können. Die Messlatte in Fragen Qualität der Self-Care usability liegt eben höher, als es Werbestrategen und Produktmanager vom "grünen Tisch aus" wahrhaben wollen.
Was damit auch fehlt: Der Anreiz nach einem solchen (mehrfachen) Erlebnis, dieses Produkt weiterhin zu benützen...

Kommentar veröffentlichen