Montag, November 21, 2011

Ich halte mich ja nicht für #paranoid,

aber was mir heute passierte, lässt mich wenigstens darüber nachdenken.
Wie jeden Tag fuhr ich auch heute meine 35 Kilometer zur Arbeit, als ich etwa 15 Kilometer vor dem Ziel in der Fahrgastzelle des Autos den Geruch von Abgasen wahrnahm. Da ich dies erst einmal auf den vor mir fahrenden LkW bezog, schaltete ich das Gebläse aus und lies nur die Umluft zu. Der Geruch aber blieb und wurde intensiver. Als ich dann an einer Ampel halten musste, stellte ich fest, dass es aus meiner Motorhaube qualmte. O.K dachte ich, die paar Meter schaffst Du noch, denn die Temperaturanzeige ist noch nicht mal aus dem "Motor ist ja noch kalt" Bereich raus. Auf Arbeit angekommen durfte ich dieses Bild vom Motorinnenraum machen:



Toll! Ich hab ja erst vor einigen Tagen 550 Euronen in der Werkstatt gelassen - und schon fehlt der Verschluss für die Motoröleinfüllung. Logisch, dass dann die Lüftung den Fahrgastraum mit Abgasen beglückte, wenn das Motoröl am warmen Motor verbrennen darf. Zum Glück fand ich die Verschlusskappe unter dem Motorblock verklemmt liegend und konnte sie wieder aufsetzen. Dabei stellte ich fest, dass diese Kappe, nicht mehr richtig fest zu machen geht. Wird 'ne feine Arbeit für die Werkstatt werden dachte ich.
Auf der Rückfahrt am Abend aber durfte ich auch noch feststellen, dass ich als Fahrer nicht mehr alle Scheiben mit der eingebauten Steuerung herunterlassen kann. Alles Zufall, oder was?
Ich halte mich nicht für paranoid, aber darüber jetzt mal nachdenken - lohnt vielleicht

Kommentar veröffentlichen