Samstag, Dezember 31, 2011

Happy new year 2012 - nen Rettungsschirm fuer Erna Mischke und Maxe Baumann

Es wird schwieriger werden im neuen Jahr 2012, sagte uns heute unsere FdJ-Sekretärin in ihrer Neujahrsansprache. Ganz früher hätte sie es uns offeriert in einer blauen Bluse, heute tat sie es passend zu den Haaren im goldfarbenen Bluson. Heute ist sie ja auch bunte Kanzlerin.
Wir wissen es seit längerem, fast alles was sie auch in 2011 tat, war alternativlos. Sozusagen stirb oder Rettungsschirm.
Im nun scheidenden Jahr 2011 gab es daher schon Rettungsschirme. Nicht für jedermann freilich, aber immerhin doch für unsere von der globalen Krise so arg gebeutelten Banken.
Vor dem deutschen Grundgesetz sind wir ja alle gleich, die Erna's und die Maxe's und die Banken. Nun sollten wir der fairnesshalber in 2012 daher auch an die Retter der kranken Banken denken. Selbstredend mit einem Rettungschirm. Dem Rettungsschirm für alle Erna Mischke's und Maxe Baumann's. Auch der ist nunmehr alternativlos. Darum sollte er dann auch zugleich bedingungslos sein. Als Grundeinkommen
In diesem Sinne: Guten Rutsch

Kommentar veröffentlichen