Freitag, Juni 29, 2012

#getgoods-TV - ein Beitrag und seine Folgen

Also Schuld an allem ist eigentlich dieses Video von getgoods. Und was ist das Ergebnis nach dem Kauf des Jabra DRIVE ? Es ist nun wesentlich bequemer und vor allem sicherer (aber nicht nur) beim Autofahren: Sorry, aber manchmal muss man eben auch da ab und an mal telefonieren. Ja, "Alter schützt vor Torheit nicht" - gilt auch bei mir.

Jabra - Drive
im Auto an der Sonnenblende
Auf solch einer bis zu 45 Minuten dauernden täglichen Autofahrt zur und von der Arbeit fällt einem ja genug ein, wo man mal noch schnell anrufen will, kann und / oder muss. Bisher fand ich da meinen "Knopf im Ohr" durchaus gut und nützlich. Aber solch ein Bluetooth-Headset hat aus meiner Sicht auch einen Nachteil: Es kann eben immer nur einer. Auch war es mir mit dem Headset nicht möglich, meine Musik vom Smartphone zu streamen, um auch im Auto die dort gespeicherten Titel zu hören.

Gleiches gilt zum Beispiel im Garten: Es kann echt anstrengend werden, wenn die Enkel zum Beispiel nicht mitbekommen, was Opa da soeben mit der Oma, der Tick-Tack-Oma oder der Mama besprochen hat. Vorbei also mit den Geheimnissen, die der Opa da hat. Opa hat nun "so einen Clip", da kommt dann die Musik raus, da kann man Oma, Mama oder wen sonst noch so hören. Und auch der andere hört, wenn man mit Opa gemeinsam telefoniert.
Die Installation, also die Konnektierung mit meinem GT-B7722 war spielend einfach. Leider habe ich jedoch einen Konnekt, mit dem Motorola Fire noch nicht schaffen können. Das Fire findet das Jabra nicht. Gleiches gilt für mein ASUS-Transformer. Egal, weder das Tab noch das Fire werden von mir genutzt, um damit im Auto zu telefonieren. 
Nützlich und für andere Geräte ebenso tauglich, das "Autoladegerät" des Gerätes. Da ein Micro-USB Kabel verwendet wird, kann ich damit unter anderem auch das Smartphone im Auto aufladen. Das Ladegerät des Jabra ist daher so zusagen auch ein Universalgerät im Auto und ersetzt andere ehemaligen Aufladelösungen. 
Manchmal hat das Sehen von getgoods-TV eben auch Nebenwirkungen

Kommentar veröffentlichen