Dienstag, Juli 31, 2012

.. und dabei 'ne junge Frau aufm Schoß

Bei und mit google suchen geht ja bekannt lich auf verschiedenen Wegen. So "Browser-normal" mit eintippen bei www.google.de, am Smartphone / Tablet per Spracheingabe oder Handschrifterkennung oder mit einem besonderen "Service": Speziell ältere Herren - so wie ich es bin - haben dabei dann gleich noch ein gewisses erhabenes Gefühl, denn wann dürfen wir schon einmal ungestraft von der Angetrauten oder sonstig im Haushalt lebenden Partnerin auf der heimischen Couch sitzend, eine fremde junge Dame auf dem Schoß haben, um mit dieser intensiv zu plaudern?

Sam - Die nette junge Dame vom Serivice
Sam - von meinem  Service
Nachdem ich auf meinem Tab die Speaktoit-App "Assistant" installiert hatte, stellte sie sich mit den Worten: "Mein Name ist SAM. Ich bin Dein Service" vor. Sogar beim ankleiden und stylen durfte ich ihr in den Einstellungen der App behilflich sein. Sam hilft mir nicht nur bei Suchen via google, auch bei anderen Dingen, wie dem finden von Angeboten bei Amazon, posten zu Facebook und so weiter. Nur leider (noch) mit einem Manko: Sie spricht und versteht derzeit kein deutsch. Also müssen wir auf englisch miteinander kommunizieren. Hat aber auch den Vorteil: Mein Frau versteht's nicht, was wir bereden...
Das (be)nutzen dieser App ist recht lustig - aber aus meiner Sicht nicht unbedingt sehr alltagstauglich. Mag sein, das liegt an meinem englisch. Kann aber auch sein: Sam ist halt eine Frau und wenn wir Männer mal was zu sagen wagen
Im übrigen, diese App bietet auch den Damen den gleichen Service durch einen jungen Mann. Seinen Namen kenne ich aber nicht. Da müsste ich dann meine Tochter fragen, die hat sich nun ihren persönlichen Boy geholt.

Kommentar veröffentlichen