Freitag, August 24, 2012

im Test: Samsung Galaxy Y Duos S6102 @getgoods


Seit einigen Tagen darf ich auch das Samsung Galaxy Y Duos S6102 ausführlicher testen. Es ist ja mein "Zweitplatzierter B7722 Nachfolger".
Ein Unboxing hat Shu ja in diesem Falle noch nicht in Video gebannt. Daher kurz hier zu dem, was Samsung mit dem Gerät liefert:
Unboxed: Samsung S6102
Unboxed: Samsung S6102
Neben dem Samsung S6102 selbst, werden ein separates vollwertiges Netzteil, natürlich der Akku, ein USB-Datenkabel und eine 2GB micro SD-Card inkl. Adapter geliefert.  Auch das übliche "Papierbeiwerk" fehlt natürlich nicht. Die microSD-Card inkl. des Adapters hat mich zuerst ein wenig irritiert, ist aber für die volle Funktionsfähigkeit des Gerätes schon fast zwingend nötig, da ohne eingelegte SD-Card so gut wie nix mit Speichern ist. Man sollte also beim Einlegen der SIM Karten auch gleich die microSD-Card einlegen, es erleichtert den Start mit dem Gerät.
Von den Bedienelementen her unterscheiden sich beide Geräte nicht. An der oberen Gehäusekante befindet sich jeweils die 3,5 mm Klinken-Buchse (wegen mir kann die eh weg, da ich nur mit Bluetooth-Headsets arbeiten würde), während an der unteren Gehäusekante der micro-USB Anschluß für das Daten~ bzw. Ladekabel  ist. Auch bei diesem Gerät konnte ich das Zubehör meines GT-B7722 wiederum vollständig benutzen. Die Lautstärkewippe befindet sich an der rechten und der EIN-/AUS-Schalter an der linken Gehäusekannte.
Auch dieses Dual-SIM Gerät verfügt nicht über eine Frontkamera. Auf der Rückseite ist die 3,2 Megapixel Kamera untergebracht und die Bedienung erfolgt ebenfalls vollkommen über die entsprechende App im Gerät. Da das Gerät über keinen nennenswerten internen Speicher verfügt, wird dien microSD-Card zum Speichern der gemachten Bilder und Videos dringend benötigt.
Facts des S6102 im Airdroid-Browser
Facts des S6102 im Airdroid-Browser
Im Gegensatz zum GT-S6802 war die Erkennung des GT-S6102 unter der Samsung eigenen Managementsoftware Kies wesentlich komplizierter. Warum auch immer, ich brauchte gut eine halbe Stunde ehe Kies und GT-S6102 miteinander kommunizieren wollten. 

Bei beiden Dual-SIM Geräten finde ich persönlich die Unverbindliche Preisempfehlung von Samsung zum einen etwas hoch gegriffen, zum anderen aber durchaus nachvollziehbar. Wenn man bedenkt, das ein Dual-SIM Gerät eigentlich zwei Mono-SIM Geräte beim Nutzer ersetzt, so würde sich für das S6102 folgende "Milchmädchenrechnung" ergeben:
Samsung UVP 249,-- Euro, d.h 2 mal ein 125 Euro Gerät 
und für das S6802 sähe es dann so aus: 
Samsung UVP 289,-- Euro, also 2 mal 145 Euro Gerät.
Es sind ja auch immer nur unverbindliche Preisempfehlungen des Herstellers.
Vergleiche hinken ja immer irgendwie und dieser vielleicht noch mehr. Aber warum erwähne ich das? Schon jetzt kann ich das Samsung Galaxy Y Duos S6102 als ein sehr gutes Dual-SIM Einsteigergerät bezeichnen. Das S6802 ist hier dann nur so etwas wie eine Premiumklasse der Einsteigermodelle. Zur wirklichen Mittelklasse fehlt dem GT-S6802 noch ein kleiner Tick. 
Mehr und ausführlicher zum Samsung Galxy Y Duos S6102 in einigen Tagen dann auf blog.getgoods.de


Kommentar veröffentlichen