Samstag, Januar 26, 2013

update: auch saure Gurken und Bautzner Senf? Ja, aber...

Gar grausige Gerüchte beunruhigten schon die Nachbarschaft: Bautzner Senf und saure Gurken werden nun knapp!
Es scheint mir daher an der Zeit, Entwarnung zu geben. Die heute durchgeführten hungerreichen nix-im-Fressnapf-Tests mit Mopsdame Lilly haben gezeigt, dass unsere Mopsdame keine "saure Gurke mit Bautzner Senf" zu verspeisen gedenkt, auch wenn und obwohl sie wahnsinnigen Hunger hatte. Sie frißt uns zwar die Apfelsinen und die Äpfel weg, macht auch keinen Halt vor Sauerkraut und Leberwurst, aber sie lässt uns im Gegenzug dafür die sauren Gurken und den Bautzner Senf unberührt. Nun, wir können also beruhig unsere Nahrung umstellen.
Statt Wurstnudeln mit Reibekäse und Tomatensoße, Entenbrust mit Rotkraut und Thüringer Kartoffelklößen oder zahlreichen anderen Köstlichkeiten, werden wir wohl oder übel unsere Speisekarten umstellen auf "saure Gurke mit Bautzner Senf" (oder zur Abwechslung auch mal "Bautzner Senf mit sauerer Gurke"), weil wir nur so ganz einfach der Fress-Sucht von Frau Lilly Mops ein Schnippchen schlagen können: Wir genießen es, sie will es nicht

Kommentar veröffentlichen