Donnerstag, Februar 28, 2013

"Holt mich hier raus, sonst les ich mich fest..."

Ich habe es endlich geschafft. Meine drei Weltentdeckungsmeister haben jeder einen eigenen Bibliotheksausweis und können nun sogar von den vielen tollen Bücher auch mal das eine oder andere mit nach Hause nehmen.
Auf dem Weg von der Schule nach Hause kommen sie an der Bibliothek vorbei und haben schon so manches Mal ihren Nach-Hause-Weg verlängert, indem sie  dort in den Büchern gestöbert haben. Mitnehmen durften sie ja bisher nichts, da ihnen der Ausweis dafür fehlte. Nun endlich haben sie einen.
Es ist offenbar selbst für Computer und Nintendo verwöhnte Kinder ein besonderes Ereignis, in "richtigen Büchern, also solchen mit Blättern aus Papier" zu schmökern, zu lesen, zu entdecken. Es war jedenfalls nicht so einfach, die Buchaussuche dort zu nach geraumer Zeit zu beenden und die Kids davon zu überzeugen, mit nach Hause zu kommen. Viel zu interessant ist doch das, was sich hinter zahlreichen Pappeinbänden befindet.
Obwohl ich ja wie immer meine Schwierigkeiten mit den viel zu kleinen Buchstaben hatte, die man auch nicht vergrössern konnte, da ich meine Lesebrille nicht mit hatte, hätte auch ich durchaus noch einige Stunden dort verweilen können, um zu stöbern, zu lesen, zu entdecken.
Da es aber auch eine online Ausleihe in der Stadtbibliothek gibt, könnte es passieren, dass ich, statt bei Amazon und Co zu kaufen, künftig eher hier das eine oder andere Buch ausleihe

Kommentar veröffentlichen