Dienstag, Februar 26, 2013

Nehmen wir mal an....

Das Leistungsschutzrecht würde am Freitag im Deutschen Bundestag durch gewunken, sprich zur "Beschlossenen Sache" werden. Was wäre eine optionale Folge dieser Gesetzgebung? Ist es so ausgeschlossen, dass am Samstag Google zum Beispiel (aber auch Yahoo und Bing & Co sind ja davon betroffen und täten somit gleiches wie Google) damit beginnt, deutsche Verlage aus dem Index zu nehmen und Accounts auf G+ von Verlagen, vorsorglich zu sperren. Ist eine solche Reaktion wirklich sooooo ausgeschlossen?
Gegen Amazon wird nach dem ARD-Beitrag vom 13.02.2013 auf FB , in Blogs und sonstwo gewettert was das Zeug hält. Blockadeaufrufe und Androhungen von Kündigungen inklusive. Das eine solche Art und Weise des Umgangs mit Mitarbeitern, wie sie in dem ARD-Beitrag dargestellt worden ist, nicht tolerierbar ist steht ausser Frage. Aber, wäre als optionale Folge dieser imho gezüchteten Hysterie, nicht auch denkbar, dass Amazon sich dazu entschliesst seine 7 Logistikzentren in Deutschland zu schliessen, oder zumindest, eine  vollständige Automatisierung der Fakturierung dort forciert und sogar letztlich realisiert?
Ja, was wäre wenn? Ich meine, nehmen wir einmal an, genau das würde geschehen, als Gegen-Reaktion ....

Kommentar veröffentlichen