Samstag, Juni 15, 2013

Mopsdamenblick und Herr #Mops beim Bade im Pool

Unter der Schaukel -  Frau Mops beobachtet das Spiel mit Abstand
Frau Mops ist nun fix und fertig nach diesem Tag heute. Warm war es und da bekommt auch Frau Mops schlecht Luft. Herr Mops hat dann im Garten immer diese Idee mit dem Wasserschlauch: Wenn Herrchen spritzt, versucht er den Wasserstrahl zu fangen, um in diesen hinein zu beißen. Das macht Herrn Mops offensichtlich sehr viel Spaß. 
Seit gestern steht im Garten nun auch dieser Pool. Mit ganz viel Luft aufgeblasen und schön groß. Gefüllt mit Wasser. Kaltem Wasser. Nass wird man da. Herrn Mops macht es offenbar sehr viel Spaß, darin dann zu toben, zu springen, nach dem Wasserschlauch zu schnappen und auch nach dem Wasserstrahl, wenn der Pool gefüllt wird. 
Hinein kommt Herr Mops dort allein. Er springt dazu ein wenig und schlägt dann mit den Vorderpfoten auf den Rand des Pool. Dadurch gibt dieser dann ein wenig nach und senkt sich ab. Das nutzt Herr Mops dann aus und springt noch einmal, zwei mal - drei mal: dann lässt er sich nach vorn fallen und kippt in den Pool geradezu hinein. Platsch! 
Dieses Spiel beobachtet gestern und auch heute Frau Mops. Erst einmal von der Terrasse aus, mit gehörigem Abstand. Dieser Abstand wurde jedoch heute erheblich verringert. Frau stellte sich genau neben den Herrn und war somit wesentlich näher dran am Geschehen. Platsch! - Er fiel  ins Wasser. Sie stand noch immer draussen. Vorderpfoten oben auf dem Rand, der nicht nachgab. Wie das? Bei Herrn Mops klappt es doch auch immer, warum nicht auch bei Ihr? 
Ein sehr weiblicher Mopsdamenblick folgt zu Herrchen [so nach dem Motto: "Ey Alter, was ist hier los? Ich noch immer hier draußen und der Dicke da drin? Findest Du das etwa O.K.?" dieser Blick - der hilft ja auch bei anderen Dingen] verschaffte Abhilfe: Frau Mops kam auch in den Pool, mit Herrchens Hilfe.
Drinnen betrachtet sie weiter das Treiben des Herrn, nun wieder aus nächster Nähe und schüttelt nur hin und wieder den Kopf. Aber sie steht - regungslos, wie angewurzelt. Kein mitspielen, kein toben oder ähnliches. Nur gucken, was der Dicke da so treibt. Und der springt und ist dann plötzlich nicht mehr im Pool sondern wieder davor und rollt sich im Grase.
Was macht Frau in diesem Moment? Angewurzelt, die Pfoten im nassen und auch noch kalten Wasser, der Dicke nicht da. Das Fell am Bauch nass und kalt und voll mit Wasser. Und der Rand des Pool so hoch. Mopsdamenblick! Zu Herrchen. Der muss ja in der Nähe sein, wo sonst? Den Wunsch dann unterstreichen mit einem leisen Fiepen - das muss doch klappen, oder? Wie gesagt: mit Mopsdamenblick. 
Es klappte. Madame wurde herausgetragen aus dem Pool, lief dann zur Terrasse und legte sich dort unter die Hollywoodschaukel. Das Spiel von Herrn Mops von dort beobachtend. Der ist inzwischen nicht mehr auf der Wiese, der ist nun wieder im Pool. 

Kommentar veröffentlichen