Freitag, März 28, 2014

"...wer wird denn weinen, wenn man auseinander geht ..."


Dieser Song von Hugo Hirsch fiel mir heute wieder ein, eben so wie Stephan Remmler's "Alles hat ein Ende nur die Wurst hat zwei" find ich letztlich passend zum Ereignis: Denn spätestens am Montag, hat es für nicht wenige eben ein Ende. 
Aber auch schon die 3 Travellers wussten vor Jahren musizierend zu berichten: "Nach Regen scheint Sonne" und für den einen oder anderen scheint sie auch bereits wieder. Nur eben nicht da, wo sie in den vergangenen Jahren schien, aber sie scheint wieder und weiter.
Was vor wenigen Wochen noch ein Ende mit Schrecken war, wurde so wenigstens nicht zu einem Schrecken ohne Ende. Am Ende wird somit nun erst einmal Platz gemacht für neue Möglichkeiten und Optionen, nicht nur weil gerade mal wieder Frühling ist. Der ist ja schließlich jedes Jahr um diese Zeit.
Insolvenz oder auch Pleite ist ein Makel und Debakel in vielen Köpfen unserer Zeit und Gegend. Ist aber am Ende nur ein Hinfallen. Das an sich aber ist nicht so schlimm, blöder ist dann schon das liegen bleiben. Also: "Wer wird denn weinen, wenn man auseinander geht?" Außerdem soll es ja auch noch vorkommen, dass man sich nicht nur einmal im Leben sieht

Kommentar veröffentlichen